+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2022 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

News Details

Atlas der Zivilgesellschaft

Vom

Atlas der Zivilgesellschaft

Der Atlas der Zivilgesellschaft, herausgegeben von Brot für die Welt, war notwendig geworden, weil zivilgesellschaftliche AkteurInnen "weltweit alarmierend wenig Handlungsspielraum haben", so Julia Duchrow. Nur vier Prozent der Weltbevölkerung leben in Ländern mit offener Zivilgesellschaft. In den anderen Ländern ist die Zivilgesellschaft beeinträchtigt, beschränkt, unterdrückt oder komplett geschlossen. Nach der Erhebungen von CIVICUS leben zwei Milliarden Menschen in Staaten, in denen zivilgesellschaftliches Engagement durch staatliche Gewalt vollständig unterbunden wird. Nur vier Prozent der Menschen genießen demnach uneingeschränkte Meinungs-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit und können ihre Anliegen frei äußern, an Demonstrationen teilnehmen oder eine zivilgesellschaftliche Organisation gründen. Weitere Informationen und Download unter: atlas-der-zivilgesellschaft/.

Zurück

Mitglieder