+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2021 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

Organisations- und Widerstandsprozesse der afrokolumbianischen Gemeinden gegen das extraktivistische Wirtschaftsmodell in Kolumbien

/ digitale Veranstaltung von Colpaz

Die von der kolumbianischen Regierung betriebene extraktivistische Entwicklungsstrategie hat zu schwerwiegenden politischen, sozioökonomischen und ökologischen Auswirkungen geführt. Die erzielten finanziellen Ressourcen werden nicht zum Vorteil der Gemeinden eingesetzt. Im Gegenteil, die Bedingungen für Sicherheit (Zwangsvertreibung) und die volle Entfaltung eines menschenwürdigen Lebens (Ernährungssicherheit, Gesundheit, Verschmutzung der Wasserquellen u.a.) verschlechtern sich zunehmend.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Kämpfe und Widerstandsprozesse der afro-kolumbianischen Gemeinden gegen dieses Modell für die internationale Gemeinschaft sichtbar zu machen. Anhand konkreter Beispiele werden die Referent*innen einen aktuellen Überblick über die Situation, die Auswirkungen und die verschiedenen Strategien geben, die zur Verteidigung der gemeinschaftlichen Territorien und der Bevölkerung unternommen werden. Dabei werden wir auch die alternativen Vorschläge für ein menschenwürdiges Leben und Frieden kennenlernen.

mit

Francia Márquez Mina: Anwältin und Anführerin im Bereich Soziales und Umwelt. Goldman-Umweltpreis 2018, Nationale Auszeichnung als Menschenrechtsverteidigerin 2018, Präsidentin des Komitees des Nationalen Rates für Frieden, Versöhnung, Koexistenz und Nicht-Stigmatisierung.

Alfonso Cassiani Herrera: Palenquero, Historiker und Dozent der Sozialwissenschaften. Master-Abschluss in Geschichte sowie Rektor des Ethnoinstituts Antonia Santos und Mitglied des Proceso de Comunidades Negras.

Moderation: Johana Caterina Mantilla Oliveros. MA in Anthropologie und Promotion in Geschichte an der Universität Köln.

Die Veranstaltung wird auf Spanisch und Deutsch mit Simultanübersetzung stattfinden.

 

Bitte melden Sie sich bis zum 01.03.21 unter: colpaz@riseup.net  an, damit wir Ihnen vor Beginn der Veranstaltung rechzeitig den Veranstaltungslink zusenden können.

Die Zugangsdaten erhalten Sie per Mail am 02.03.21

Veranstalter: »Wissenskulturen e.V.« und der Arbeitskreis »COLPAZ — Frieden für Kolumbien« mit finanzieller Unterstützung durch die »Bundesstadt Bonn«.

Weitere Informationen

Zurück