+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2021 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

Antworten an die Zukunft – Lebensräume

/ Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, Bonn

Für viele Menschen in der Welt verändern sich ihre Lebensräume mitunter dramatisch: Klimawandel, der Anstieg der Meeresspiegel, die stärkere Ausbeutung von Rohstoffen, Kriege und das Fortbestehen von Armut und extremer Armut insbesondere in Ländern des globalen Südens. Das Wohlstandsgefälle wird steiler, Flucht und Migration nehmen zu. Der prognostizierte Bevölkerungszuwachs hierzulande "erfordert deutlich mehr und andere Arbeitsplätze als heute verfügbar sind. Diese und andere Faktoren beeinflussen und beeinträchtigen die Qualität unserer Lebensräume", heißt es im Ankündigungstext. Wie verträgt sich all das mit den UN-Nachhaltigkeitszielen und der Agenda 2030? "Welche Art von 'Zukunftskunst' braucht es, um eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten?", so der Veranstalter, das Forum internationale Wissenschaft Bonn. Die Podiumsdiskussion bestreiten die Herren Dr. Joachim von Braun, Direktor, Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF), Dr. Jakob Rhyner, Professor für Globalen Wandel und Systemische Risiken, Universität Bonn, und Dr. Uwe Schneidewind, Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Die Moderation hat wie immer Ute Lange von i3Kommunikation. Weitere Informationen unter: www.fiw.uni-bonn.de/. Anmeldung hier.

Zurück